Ängste können vor großen Menschenansammlungen, weiten Plätzen, Tieren, engen Räumen etc. vorkommen, sie können aber auch den ganzen Tag vorhanden sein mit zusätzlich körperlicher Unruhe, Kopfschmerzen, Schwitzen, Schwindelgefühlen etc.. Sie können aber auch gleichzeitig mit einer depressiven Symptomatik vorhanden sein. Unbehandelt kommen im Laufe der Jahre oft mehr Ängste hinzu und die Therapie gestaltet sich als immer schwieriger. Für eine Panikattacke typisch ist ein plötzlicher Beginn mit Herzklopfen, Brustschmerz, Erstickungsgefühlen, Schwitzen und der Furcht zu sterben. Eine Panikattacke dauert meist nur wenige Minuten und ist auf keine bekannte oder vorhersagbare Situation begrenzt. PARKPLATZ VORHANDEN (C) 2018 Dr. med. Doris Waukmann Alle Rechte vorbehalten
Counter