Wesentliche Symptome dieser Erkrankung sind wiederkehrende Zwangsgedanken und Zwangshandlungen, die den Patienten immer wieder beschäftigen und ihn viel an Energie kosten. Der Krankheitsbeginn liegt meist in der Kindheit oder im frühen Erwachsenenalter. Zwangshandlungen beziehen sich z.B. auf die Reinlichkeit (Waschzwang), übertriebene Ordnung und Sauberkeit oder wiederholte Kontrollen, die eine möglicherweise gefährliche Situation verhindern sollen. Zwangserkrankungen sind manchmal schwer zu behandeln oder erfordern dann auch meist eine enge Zusammenarbeit mit der Familie bzw. dem Partner. PARKPLATZ VORHANDEN (C) 2018 Dr. med. Doris Waukmann Alle Rechte vorbehalten
Counter